Große Politik oder Geek-Con?

Logo der Piratenpartei
Logo der Piratenpartei

Irgendwann schafft sich wohl jeder mal ein Parteibuch an. Und meines ist digital. Denn seit ein Paar Wochen bin ich Mitglied in der Partei – der Piratenpartei. Ich weiß noch nicht so ganz, in welche Richtung dieses Experiment gehen wird (zahlendes und schweigendes Mitglieder vs. Bundeskanzler), aber so kann ich mir heute und morgen ein Ereignis geben, in dessen Genuss ich wohl sonst nicht gekommen wäre.

An diesem Wochenende findet in Hamburg – Wilhelmsburg der Bundesparteitag der Piratenpartei statt. Und wenn so was überregionales schon mal vor der Haustür stattfindet, kann man es auch mitnehmen.

Und langsam komme ich mir tatsächlich vor wie auf einer Rollenspiel-Con. Das Publikum ist recht ähnlich (langhaarig, schwarz gekleidet, 95% männlich). Und von der Organisation her lässt das Ganze irgendwie auf ein BarCamp schließen, diesen berüchtigten Un-Konferenzen. Denn echte, funktionierende Organisation ist hier etwas rar gesät. Die Planung des BPT wurde im Vorfeld im Wiki gemacht, Anmeldungen wurden ins Wiki gesetzt, Anträge zur Tagesordnung wurden direkt im Wiki editiert. Innovativ und ein wenig unübersichtlich. Aber bis jetzt scheint es zu klappen. Der große Unterschied ist die Medienpräsenz. Und ich denke, das ZDF war schon seit langer Zeit nicht mehr auf einem Bundespartei, bei dem der Altersdurchschnitt um die Dreißig liegt und die Mehrheit T-Shirt und kurzer Hose trägt.

Die Akkreditierung begann pünktlich um 9 Uhr (zumindest stand ich da in der Schlange, die letzten Landesverbandslisten werden wohl zur Stunde noch erwartet :-)) und war natürlich um 10 Uhr noch lange nicht durch. Entsprechend entspannt ist die Stimmung noch im Sitzungssaal. Nette Plaudereien und experimentieren mit einer Liste von zwanzig verfügbaren W-LANs.
Oh, hier geht was los … Das Volk ist guter Stimmung … Applaus für eine Orga-Durchsage … „Aber ich hab doch gar nichts wichtiges gesagt.“ … Tosender Applaus.

„Die Akkreditierungsschlange ist abgearbeitet, seit zwei Minuten gibt es WLAN und hier ist der Hashtag für Twitter. Dann haben wir ja alle wichtigen Dinge beisammen und können anfangen.“

Geeks 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.